Historisch/geschichtliche, archäologische, geologische und sonstige Studien

 

Hier sehen und lesen Sie ab 2016 einige meiner (fiktiven) Studien/Überlegungen zu Themen wie Archäologie/Luftbildarchäologie, Evolution, Paläo-SETI-Forschung, Präastronautik, Erdgeschichte, Geologie, Numerologie

und vieles mehr. Nichts davon muss richtig sein...ist aber überlegenswert.

 

(Google translater on each page)

 

NEU! MEIN BLOG

Hier geht es zu meinem Blog - KLICK HIER
ZUM BLOG ARTIKEL BITTE AUF DAS BILD KLICKEN

"Gotteslästerung" oder missverstandene Technik und Umstände? Mehr dazu in meinem BLOG Artikel.

ZUM BLOG ARTIKEL BITTE AUF DAS BILD KLICKEN
ZUM BLOG ARTIKEL BITTE AUF DAS BILD KLICKEN
ZUM BLOG ARTIKEL BITTE AUF DAS BILD KLICKEN
ZUM BLOG ARTIKEL BITTE AUF DAS BILD KLICKEN
ZUM BLOG ARTIKEL BITTE AUF DAS BILD KLICKEN

13. Juli 2017

War der altägyptische Skarabäus wirklich nur ein "göttlicher Käfer" und Symbol der Schöpfung oder doch etwas ganz anderes?

Pure "unsachliche" Fantasie...oder doch nicht ganz auszuschließen? Klickt auf das Bild zu meinem Blog für mehr Informationen!

Gedanken zur forensischen Archäologie / Gesichtsrekonstruktionen

 

Gestern sah ich eine interessante Doku über die vermutliche Evolution des Menschen über einen langen Zeitraum, was nicht nur ich inzwischen als falsch empfinde. Es ging auch um einen Hominiden, der anthropologisch aus der Reihe tanzt…der Homo Nalepi. Von diesem wurden nur Schädelteile gefunden, wobei der vordere Gesichtsbereich (Nase, Jochbeine) fehlten.

 

Ich schätze die Arbeit der forensischen Osteologen in der Gesichtsrekonstruktion anhand eines Schädels sehr, vor allem die von John Gurche!!!

 

Aber nicht nur ich habe inzwischen ein Problem damit, wie das rekonstruierte Gesicht dann danach aussieht. Sicher gibt es bestimmte Marker am Schädel, die auf Muskeln und Sehnen hinweisen, somit auch die vermutliche „Dicke“ von Weichteilen. Aber Vieles ist dennoch nur Interpretation und unbewusste Voreingenommenheit bei der Gestaltung/Rekonstruktion.

Damit meine ich Folgendes. Wenn Archäologen ein Skelett eines frühen Hominiden finden nehmen sie erstmal pauschal an, dass dieser primitiv sein und demnach primitiv aussehen muss.

Also wird dem Schädel bei der Gesichtsrekonstruktion erstmal ein „Affengesicht“ verpasst mit breiten Nasenflügeln etc., weil ein früher Hominide ja mehr ein Affe sein müsste. Aber das sehe ich als eine Art Voreingenommenheit! Die Form und Länge der Nase ist vermutlich auch wieder eher Raten. Warum also können z.B. der Homo Nalepi und andere Hominiden trotz primatenartigem Skelettaufbau nicht Gesichtszüge eines modernen Homo Sapiens haben, z.B. eine „normale Nase“ und Lippen/Mundform?? Zum Glück hat man das bei der Rekonstruktion von Schädeln des durchaus intelligenten Neandertalers inzwischen berücksichtigt und korrigiert. Sicher bleibt bei noch primatenartigen Hominiden der vorgezogene Kiefer, der trotzdem nicht zwangsweise schmale Lippen wie ein Schimpanse haben muss.

 

Nun habe ich ebenfalls mal meine eigenen Gesichtsrekonstruktionen nach einer bereits erstellten vorgenommen, die nicht richtiger oder falscher sein können, als das Original des Paläo-Künstlers John Gurche…es ist im Detail reine Ansichtssache und hier meine Meinung,

die nicht stimmen muss. Nun…hier mal meine 3 Varianten im Vergleich zum Original.                                               

                                                                                                                                                                    09.03.2017

 

Original-Rekonstruktionen:

Reconstruction of Homo Naledi's head by paleoartist John Gurche

Image credit: John Gurche / Mark Thiessen / National Geographic

http://www.gurche.com/main_frameset.htm

 

Bildquelle des Originals/Image source:

www.sci-news.com/othersciences/anthropology/science-homo-naledi-03224.html

 

Homo Erectus image source:

Smithsonian

http://humanorigins.si.edu/evidence/human-fossils/species/homo-erectus

 

Ancient human (named Homo floresiensis, and nicknamed “the hobbit”)

image source:

http://sitn.hms.harvard.edu/flash/2016/human-evolution-discovery-fossils-indonesia-prove-existence-hobbitlike-ancient-humans/

 

http://www.pulseheadlines.com/human-hobbit-older-previously-thought/23288/

Credit: www.washingtondc.picturesofus.net

 

 

Bilder unten rechts im Player in den Vollbildmodus schalten.

Altsteinzeitliche Schriftzeichen

 

Mein Vater und ich entdeckten vor ca. 28 Jahren eine fossile, verkieselte Koralle in einer Kiesgrube nahe unserem Haus. Darauf waren ungewöhnlich, künstlich anmutende Einritzungen. Nun...jeder normale Mensch sah, dass diese Ritzspuren ungewöhnlich und vorzeitlich sein müssen. Aber ausgerechnet sogenannte "Fachleute" und "seriöse Archäologen" vom Landesmuseum für Ur- und Frühgeschichte in Halle/Saale meinten, dass dieses "Zufall" sei...ein Archäologe meinte sogar "frech", dass wir diese Ritzspuren selbst erstellt hatten! Nun...jeder vermeintliche "Idiot" und "Spinner" sieht mit einer Lupe, dass die Furchen/Rillen mit kleinen, verkieselten Elementen/Kristallen versehen sind, die nur aufzeigen, dass die Ritzungen bereits vor sehr langer Zeit erstellt wurden!! Das Artefakt lag ca. 15m unter dem Grundwasserspiegel...überzogen mit tonnenschwerem Geschiebe der letzten Eiszeit. Diese Schriftzeichen ähneln extrem denen, die in Bilzingsleben in Sachsen-Anhalt gefunden wurden...so auch denen in den Höhlen von Lascaux in Frankreich. Es könnte eben eine Verbindung zwischen den Menschen/Kulturen in der Altmark, Bilzingsleben und Lascaux hergestellt werden.

Aber das Landesamt für Bodendenkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt, das Landesmuseum für Ur- und Frühgeschichte etc. intessiert das nicht...schade und traurig eigentlich. Zudem wurde das Artefakt schon in den 1980er Jahren von örtlichen Archäologen in das Prä-Paläolitikum datiert. Seht selbst dieses besondere Stück und bewertet es!

HIER GEHT ES ZU MEINER SEITE ZUM THEMA PROSPEKTION VIA GOOGLE EARTH (seit 2011)

Neue, kolorierte Gesichtsrekonstruktionen von Büsten und Statuen römischer Kaiser und Philosophen

wie Caligula, Hadrian, Trajan, Vespasian oder Cicero, Ptolomäus, Annina Galeria Faustina und Alexander der Große.

 

(Bilder zum Vergrößern bitte anklicken)

Kolorierte Gesichtsrekonstruktionen von Büsten/Gesichtern des Pharao Echnaton, Kaiser Cäsar, Marc Aurel, Nero und anderen.

(Bilder bitte anklicken)

Rätselhafte Osterinsel (Easter Island)

MEINE FIKTIVE GESICHTSREKONSTRUKTION EINER MAOI STATUR (colorized)

FIKTIVE REKONSTRUKTION EINER ANTIKEN, TYPISCHEN REPTILOID-FIGUR DER OBED- ODER UBAID-KULTUR IM HEUTIGEN IRAK

Meine fiktive...nur partielle Rekonstruktion einer reptiloiden Figur der Obed-Zeit.

Rekonstruktion URFA MANN

 

Der Göbekli Tepe (deutsch bauchiger Hügel) ist ein prähistorischer Fundort auf dem mit 750 Meter höchsten Punkt der langgestreckten Bergkette von Germus. Er liegt 15 Kilometer nordöstlich der südostanatolischen Stadt Şanlıurfa in der Türkei.

Das Alter der Anlage wird auf bis zu 12000 Jahre geschätzt und wäre somit die älteste bekannte Kultur. Aus dieser Nutzungsphase (Epipaläolithikum/frühes PPNA) wurden sieben kreisförmige Steinanlagen ausgegraben, die aus zum Teil reliefierten T-förmigen Pfeilern bestehen, wobei noch etwa 20 weitere Kreisanlagen im Erdboden liegen. Die einzelnen Pfeiler sind dabei bis zu 6 Meter hoch und bis zu 20 Tonnen schwer und waren in aus dem anstehenden Felsen geschlagene Sockel eingepasst.

Auch gefunden wurde in der Nähe eine menschlich aussehende Figur…der sogenannte „Urfa-Mann“. Man rätselt, ob es sich um eine „primitive“ Kunstarbeit aus dieser Zeit handelt als Darstellung der damaligen Menschen, einer Gottheit, einem Wesen, das tatsächlich so „komisch“ aussah und nicht „von dieser Welt“ ist. Ich habe nun versucht, dem Urfa-Mann ein Gesicht zu geben…und er sieht wirklich seltsam aus…anatomisch. Ein echter Mensch…oder ein Gott aus Fleisch und Blut eines von alten Kulturen so bezeichteten "Sternenvolkes" ? Man weiß es nicht…

 

Quelle: Wikipedia

https://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%B6bekli_Tepe

 

Quelle Originalfoto von "ScaryLily"
https://www.flickr.com/photos/23481716@N00/433499667

 

MEINE FIKTIVE GESICHTSREKONSTRUKTION (Urfa man figure reconstruction Gobekli Tepe)

Der merkwürdig aussehende und dargestellte Gott Masau'u der Hopi-Indianer

Sah so der Hopi Gott Masau'u wirklich aus? Was haben die Hopi damals gesehen? (reconstruction god Masau'u)

Abbildung links: Klassische von den Hopi hergestellte Puppe des Gottes Masau'u

ROSWELL ROCK

Was mögen die Symbole tatsächlich bedeuten?

Meine Studie zu einer von vielen anderen Erklärungsversuchen zum Roswell Rock

Die schöne Hintergrundgrafik des Erdmagnetfeldes ist von Peter Reid von der Universität Edinburgh

 

http://www.ed.ac.uk/science-engineering/about/college-office/staff-list

 

Roswell Rock found by Robert Ridge 2004

Wie sah unsere Erde vielleicht noch vor einigen 10.000 Jahren aus?...grün und fruchtbar? Hier mal 4 farblich gestaltete Studien.

(Bilder können im Player unten rechts in den Vollbildmodus geschalten werden.)

Wie wäre es, wenn Mond und Mars lebendig wären wie die Erde? Hier mal 2 farblich gestaltete Studien.

Studien zum Thema "Untergegangene Kontinente" - Hier zur eventuellen Lage des sagenumwobenen "ATLANTIS und dem durch Plattentektonik versunkenen, einstigen Kontinent "ZEALANDIA" um das heutige Neuseeland herum.

Kontinent Zealandia - Fiktive Studie/Rekonstruktion von André Tetsch
Nicht darüber nachdenken...eine kleine Collage von mir! ;-)

Die Welt der Mathematik, der Zahlen, der Numerologie - Mit viel Fantasie kann man Vieles aus Zahlen herauslesen...oder hineininterpretieren...ob es stimmt...keine Ahnung! Mit einem Schmunzeln sage ich...macht Euch Eure eigenen Gedanken! :-)

WAS WIR NICHT HOFFEN WOLLEN!!! ...der 3. Weltkrieg.

 

...aber es haben sich schon Viele fiktiv damit beschäftigt...was wäre WENN. Viele bekannte Seher, wie z.B. Alois Irlmeyer, haben vom

15. Jahrhundert an bis in die 1960er Jahre und heute den wohl "unvermeidbaren" 3. Weltkrieg vorausgesehen...und das erstaunlich (erschreckend) detailliert und übereinstimmend. Er soll vermutlich zwischen Juni und August 2017 ausbrechen. Es wurden schon viele Skizzen und Szenarien weltweit grafisch gefertigt. Jetzt habe ich die "gesehenen" Prophezeiungen auch mal ohne Wertung auf Wahrheit versucht, grafisch umzusetzen. Es sieht nicht sehr gut und "freundlich" aus...aber es ist nur eine fiktive Grafik und hoffen, dass sich alle Seher irren oder die Menschheit vernünftig wird und das alles abwenden kann!

(Vollbildmodus unten rechts im Player)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017 André Tetsch Photography - all rights reserved